Gottesdienste im Januar 2021

24. Januar - 3. S. n. Epiphanias

Schloßkirche10:30 UhrPfr. Krauß
Paul- Schneider- Haus09:30 UhrPfr.Krauß
Christophorus-Haus10:15 UhrPfr. Dr. Braungart
Breuningsweiler09:00 UhrPfr. Dr. Braungart
Hanweilerkein Gottesdienst

 

31. Januar - Septuagesimae

Schloßkirche10:30 UhrPfr. Essich
Paul-Schneider-Haus09:30 UhrPfr. Essich
Christophorus-Haus10:15 UhrPfr. Dr. Braungart
Breuningsweilerkein Gottesdienst
Hanweiler09:00 UhrPfr. Dr. Braungart

 

 

 

 

Gottesdienste in der Paulinenpflege

sonntags, finden zur Zeit digital statt

 

 

 

Gottesdienste im Februar 2021

07. Februar - Sexageimae

Schloßkirche10.30 UhrPfr. Krauß
Paul-Schneider-Haus09:30 UhrPfr. Krauß
Christophorus-Haus10:15 UhrPfr. Dr. Braungart
Breuningsweilerkein Gottesdienst
Hanweiler09:00 UhrPfr. Dr. Braungart

 

14. Februar - Estomihi

Schloßkirche10:30 UhrPfr. Essich
Paul-Schneider-Haus09:30 UhrPfr. Essich
Christophorus-Haus10:15 UhrPfr. Dr. Braungart
Breuningsweiler09:00 Uhr
Pfr. Dr. Braungart
Hanweilerkein Gottesdienst

 

21. Februar - Invocavit

SchloßkircheGottesdienst findet im Stadtgarten statt
Paul-Schneider-HausGottesdienst findet im Stadtgarten statt
Stadtgarten10:30 UhrPfr. Essich
Christophorus-Haus10:15 UhrPfr. Dr. Braungart
BreuningsweilerKein Gottesdienst
Hanweiler09:00 UhrPfr. Dr. Braungart

 

28. Februar - Reminiszere

Schloßkirche10:30 UhrPfr. Krauß
Paul-Schneider-Haus09:30 UhrPfr. Krauß
Christophorus-Haus10:15 UhrPfr. Dr. Braungart
Breuningsweiler09:00 Uhr Pfr. Dr. Braungart
HanweilerKein Gottesdienst

 

 

 

 

Gottesdienste in der Paulinenpflege

sonntags, finden zur Zeit digital statt

 

Gottesdienste im Zentrum für Psychiatrie

sonntags, 09:15 Uhr im Andachtsraum des ZfP

 

Rems-Murr-Klinikum - Krankenhauskapelle

mittwochs, 19:00 Uhr, ökum. Abendgottesdienst

 

Marktandacht in der Stadtkirche

vorerst findet keine Marktandacht in Präsenzform statt

 

Monatsspruch

Viele sagen: "Wer wird uns Gutes sehen lassen?" HERR, lass leuchten über uns das Licht deines Antlitzes! (Ps 4,7)

Gottesdienste

Gottesdienst feiern heißt innehalten, den Alltag zu unterbrechen und die Seele mal wieder durchatmen zu lassen. Singen, Bete, Hören, Begegnen ist angesagt. Eine Einladung das Leben für eine größere Dimension zu öffnen. Eine Einladung, nicht im Vorletzten stehen zu bleiben, sondern dem Eigentlichen Raum zu geben. Menschen kommen so wie sie sind - mit ihrer Angst und Traurigkeit, ihrem Schmerz und Zweifel, ihrem Suchen und Fragen, ihrer Freude und Zufriedenheit. Durch das, was sie aussprechen, und durch das, was ihnen zugesprochen wird, sollen sie eine befreiende Erfahrung machen können.

Weil andere den Gottesdienst mitfeiern, wird klar, wir sind als Christen nicht allein auf unserem Weg durchs Leben. Wir sindTeil einer großen Gemeinschaft, die viele Jahrhunderte umfasst und die ganze Welt umspannt.